ITP – eine seltene Erkrankung

Um das Spiel auf einem mobilen Device spielen zu können, drehen Sie bitte ihr Gerät in die Portrait-Ausrichtung.
Mit Seltenheitswert

Was meinen Sie, wie selten sind die folgenden Dinge?

Schieben Sie die Bilder an die richtige Stelle.

Mit Seltenheitswert

Was meinen Sie, wie selten sind die folgenden Dinge?

Wählen Sie links ein Bild und anschließend rechts die richtige Stelle.

Nach der in Europa gültigen Definition wird eine Erkrankung dann als „seltene Erkrankung“ bezeichnet, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen davon betroffen sind. In Ihrer Gesamtheit sind die Seltenen Erkrankungen aber kein so seltenes Phänomen:

Es gibt über 8.000 Seltene Erkrankungen. In Deutschland sind etwa 4 Millionen, in der Europäischen Union ca. 30 Millionen Menschen betroffen. Oft handelt es sich bei Seltenen Erkrankungen um Krank-heiten, die eine aufwändige Diagnose, Behandlung und Betreuung erfordern. Die meisten Seltenen Erkrankungen sind erblich bedingt oder mitbedingt. Sie sind nur selten heilbar.

Viele Patienten haben eine lange Suche nach der Ursache der Beschwerden hinter sich, bis die richtige Diagnose gestellt wurde, sind oft Jahre vergangen. Und damit auch zu einer geeigneten Behandlung. Die Seltenheit der Erkrankungen bringt auch medizinische und ökonomische Erschwernisse mit sich. Deshalb wurden inzwischen für die Entwicklung spezieller Arzneimittel besondere – erleichternde – Regularien geschaffen.

Die Immunthrombozytopenie (ITP) gehört zu den Seltenen Erkrankungen. Jährlich erkranken ca. 0,2 bis 0,4 Personen pro 10.000 Personen. Für die Behandlung einer ITP stehen verschiedene Medikamente zur Verfügung.

Quellen:
[1] Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: https://www.bmbf.de/de/seltene-erkrankungen-379.html
[2] Website der Charite Berlin: https://bcse.charite.de/centrum/was_sind_seltene_erkrankungen/
[3] Website des Bundesgesundheitsministeriums https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/praevention/gesundheitsge fahren/seltene-erkrankungen.html

Vielen Dank für Ihren Besuch

Sie verlassen jetzt unsere Webseite. Dieser Link führt Sie zu einer Webseite eines anderen Anbieters, für die wir nicht verantwortlich sind.

Klicken Sie auf “Abbrechen”, um auf dieser Webseite zu verbleiben, oder klicken Sie auf “Weiter”, um auf die neue Zielseite zu gelangen.

×
Um diese Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Über Cookies. Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.