It looks like you are using an older version of Internet Explorer which is not supported. We advise that you update your browser to the latest version of Microsoft Edge, or consider using other browsers such as Chrome, Firefox or Safari.

Sie waren neulich beim Arzt und haben vergessen, eine wichtige Frage zur ITP zu stellen? Oder Sie kamen nach Hause zurück und hatten gar nicht genau verstanden, was Sie nun machen sollten? Damit Ihnen das nicht wieder passiert, haben wir hier einige Tipps für Sie zusammengestellt, die Sie noch besser für den Arztbesuch oder das Arztgespräch vorbereiten sollen.

Leben mit ITP Älteres Paar beim Arztgespräch

Je genauer Sie über Ihre Erkrankung Bescheid wissen, umso besser werden Sie mit ihrer Situation zurechtkommen. Auch wenn bei Ihnen die Diagnose Immunthrombozytopenie (ITP) bereits feststeht, sollten Sie sich gut auf Ihren nächsten Arzttermin vorbereiten:

  • Lesen Sie alles, was das Behandlungsteam Ihnen beim letzten Besuch zur Information mitgegeben hat.

  • Suchen Sie im Internet auf seriösen Webseiten nach Informationen über ITP, beispielsweise auf den Internetseiten der entsprechenden Patientenorganisationen.

  • Notieren Sie, ob und welche Beschwerden Sie in letzter Zeit hatten und halten Sie fest, ob Blutungen bei Ihnen aufgetreten sind. Haben Sie z.B. öfter Nasenbluten bemerkt oder neigen Sie zu „blauen Flecken“?

  • Schreiben Sie auf, welche Fragen Sie dem Arzt stellen möchten und setzen Sie Ihre wichtigsten Fragen ganz oben auf die Liste.

  • Falls Sie Medikamente einnehmen, packen Sie diese am besten in Ihre Tasche und nehmen Sie diese zu dem Termin mit – auch diejenigen Präparate, die Sie rezeptfrei gekauft haben.

  • Nehmen Sie Befunde anderer Ärzte mit (z.B. Laborergebnisse, Entlassungsberichte etc.).

  • Denken Sie ggf. an Ihre Gesundheitspässe (Notfall-Ausweis, Allergiepass o.ä.).

  • Überlegen Sie sich, ob Sie eine Person Ihres Vertrauens zum nächsten Arztgespräch mitnehmen möchten – zu zweit erinnern Sie sich wahrscheinlich besser an das, was der Arzt gesagt hat.

Darauf sollten Sie während des Gesprächs mit Ihrem Arzt achten

Es ist wichtig, alles offen mit dem Arzt zu besprechen. Arbeiten Sie Ihre Fragenliste systematisch ab und fangen Sie am besten mit Ihren wichtigsten Fragen an, damit genügend Zeit für die Antworten bleibt. Hören Sie gut zu und machen Sie Notizen zu den Antworten, die der Arzt Ihnen gibt. Falls Sie eine Begleitperson dabei haben, kann diese auch die wichtigsten Informationen mitschreiben.

Wenn Sie Dinge nicht auf Anhieb verstehen, fragen Sie am besten nochmal nach. Fassen Sie in Ihren eigenen Worten zusammen, was Sie verstanden haben („Das heißt also, dass ich …“ oder „Habe ich Sie richtig verstanden, dass ...?“).

Bitten Sie Ihren Arzt darum, wichtige Informationen wie Dosierung der Medikamente, nächste Schritte oder den Behandlungsplan für Sie auszudrucken oder aufzuschreiben. Bitten Sie ggf. um weiteres Informationsmaterial.

Leben mit ITP Mann mit Ärztin im Gespräch

Nach dem Arztgespräch

  • Falls Ihnen der Arzt ein Rezept mitgegeben hat: Achten Sie darauf, dass Ihnen in der Apotheke die richtigen Medikamente ausgehändigt werden und fragen Sie im Zweifelsfall beim Apotheker nach.

  • Halten Sie sich genau an die Vorgaben zur Anwendung der Medikamente.

  • Sehen Sie sich Ihre Gesprächsnotizen an. Falls etwas unklar geblieben ist, dann fragen Sie zeitnah, ggfs. beim nächsten Termin erneut nach.

  • Lesen Sie die Broschüren und Informationsmaterialien, die Sie erhalten haben.

  • Nutzen Sie eventuell empfohlene Internetseiten.

  • Notieren Sie weiterhin alle Symptome und Nebenwirkungen, die bei Ihnen auftreten, und teilen Sie diese Ihrem Arzt mit.

  • Denken Sie daran: Nur Fragen, die gestellt werden, können beantwortet werden. Nur Probleme, von denen der Arzt weiß, kann er zusammen mit Ihnen lösen.

Quellen:

  1. Tipps für das Arztgespräch. Patientenuniversität Medizinische Hochschule Hannover http://www.patienten-universitaet.de/node/38 (zuletzt besucht am 02.03.2019).
  2. Checkliste für den Arztbesuch. Aktionsbündnis Patientensicherheit. https://www.weisse-liste.de/export/sites/weisseliste/de/arzt/checkliste-arztbesuch/Checkliste_fuer_den_Arztbesuch.pdf (zuletzt besucht am 02.03.2019)

Novartis Pharma Medizinischer Infoservice

Telefon: 0911 273 12100 / Fax: 0911 273 12160
E-Mail: [email protected]
Chat: www.chat.novartis.de
Web: www.infoservice.novartis.de
Der medizinische Infoservice ist montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr erreichbar.