It looks like you are using an older version of Internet Explorer which is not supported. We advise that you update your browser to the latest version of Microsoft Edge, or consider using other browsers such as Chrome, Firefox or Safari.

Akut

„Schnell“ oder „plötzlich auftretend“

Antiinflammatorisch

„Gegen eine Entzündung gerichtet“ bzw. „entzündungshemmend“

Antikörper

Vom Immunsystem gebildete Eiweißmoleküle zur Bekämpfung von Krankheitserregern; auch als Immunglobuline bezeichnet. Alle Antikörper unterscheiden sich in Details voneinander; dadurch passen sie zu ihrer Zielstruktur wie der Schlüssel ins Schloss.

Ausschlussdiagnose

Eine Diagnose kann nur gestellt werden, wenn andere Ursachen für die Symptome ausgeschlossen werden konnten.

Autoantikörper

Autoantikörper sind Antikörper, die der Organismus gegen körpereigene Bestandteile bildet.

Autoimmun, Autoimmunerkrankungen

Erkrankungen, bei denen sich das Immunsystem des Körpers gegen körpereigenes Gewebe richtet.

Blutplättchen

Siehe Plättchen oder Thrombozyten

Chronisch

Dauerhaft bestehende oder wiederkehrende Symptome

Diagnose

Feststellung einer Erkrankung durch einen Arzt

Differentialdiagnose

Alle Diagnosen, die als Erklärung für die Symptome dienen können; werden bei der Diagnosefindung berücksichtigt und auf Richtigkeit geprüft.

Entzündung

Natürliche, körpereigene Reaktion zur Aktivierung des Immunsystems

Idiopathisch

Unbekannte Ursache

Immunsystem

Körpereigenes System zur Abwehr von Krankheitserregern, körperfremden Substanzen und Tumorzellen

Immunthrombozytopenie (ITP)

Eine Autoimmunkrankheit, bei der das Immunsystem Thrombozyten angreift und zerstört. ITP steht auch für idiopathische Immunthrombozytopenische Purpura und ist zusätzlich unter der Bezeichnung Morbus Werlhof bekannt.

Knochenmark

Knochengewebe, in dem Blutzellen gebildet werden.

Kortikosteroid

Anderer Begriff für Kortison; es ist ein körpereigenes Hormon und wird erfolgreich bei den unterschiedlichsten Erkrankungen eingesetzt. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften und unterdrückt Immunreaktionen.

Makrophage

Fresszelle des Immunsystems

Megakaryozyten

Zellen im Knochenmark, die für die Bildung von Thrombozyten verantwortlich sind.

Milz

Die Milz ist ein Organ im linken Oberbauch, das im Blutkreislauf des Menschen eingeschaltet ist. Sie spielt eine Rolle bei der Abwehr körperfremder Stoffe (Antigene). Zudem ist sie ein wichtiger Speicherort für die zu den weißen Blutkörperchen zählenden Monozyten und dient der Aussortierung überalterter Blutzellen.

Monozyten

Im Blut befindliche Zellen des Immunsystems, Vorläufer der Makrophagen

Morbus Werlhof

Alternativer Name der ITP, nach dem Arzt Paul Gottlieb Werlhof, der die Krankheit erstmals beschrieben hat.

Persistierend

Anhaltend

Petechien

Rot oder violett gefärbte Punkte auf der Haut oder der Schleimhaut

Plättchen / Blutplättchen

Fachbegriff Thrombozyten, kleine, scheibenförmige Zellkörper im Blut. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung. Wird ein Blutgefäß verletzt, lagern sie sich an der verletzten Gefäßwand an; dadurch entsteht rasch ein Verschluss des Gefäßes und die Blutung stoppt. Thrombozyten leben normalerweise fünf bis zwölf Tage und werden anschließend in der Milz, Leber und Lunge abgebaut.

Plättchenzahl = Thrombozytenzahl = Thrombozytenwert

Ein Größenwert, der die Menge an Thrombozyten im Blut angibt. Meist wird dieser in 1 000 pro Mikroliter (z. B. 50 000/μl) oder in 109 pro Liter (z. B. 50 x 109/l) angegeben. Ein Wert von 50 x 109/l entspricht 50 000 Thrombozyten pro Mikroliter.

Proteine

Eiweiße – aus Aminosäuren aufgebaute biologische Moleküle mit vielfältigen Funktionen, die überall im Körper zu finden sind.

Purpura

Kleinfleckige Blutungen in der Haut, Unterhaut oder den Schleimhäuten

Refraktär

Unempfindlich, nicht beeinflussbar; eine therapierefraktäre Erkrankung lässt sich durch die üblichen Behandlungsmethoden nicht beeinflussen.

Splenektomie

Milzentfernung

Symptome

Beschwerden, die bei einer bestimmten Krankheit auftreten.

Syndrom

Vorliegen verschiedener Symptome, die typisch für eine bestimmte Krankheit sind.

Thrombopoese

Neubildung von Thrombozyten

Thrombose

Das Blut gerinnt und bildet Blutgerinnsel, die das Blutgefäß verstopfen.

Thrombozyten

Siehe Plättchen

Thrombozytopenie

Eine verminderte Anzahl von Thrombozyten im Blut

Novartis Pharma Medizinischer Infoservice

Telefon: 0911 273 12100 / Fax: 0911 273 12160
E-Mail: [email protected]
Chat: www.chat.novartis.de
Web: www.infoservice.novartis.de
Der medizinische Infoservice ist montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr erreichbar.