ITP: Informationen für Angehörige

Wenn Ihr Kind oder Partner von einer Immunthrombozytopenie (ITP) betroffen ist, wirkt sich das auch auf Ihren Alltag aus. Es ist gut, wenn Sie über die Erkrankung genau Bescheid wissen und den Betroffenen unterstützen. Aber sorgen Sie auch für Ihr eigenes Wohlbefinden.

ITP bei Kindern und Jugendlichen

Nur wenige Kinder mit ITP benötigen eine Therapie. Aber sie sollten Risikosportarten meiden und sich in einem sicheren Umfeld bewegen. Anregungen zum Umgang mit ITP bei Kindern und Jugendlichen finden Sie hier

Angehörige

Als Angehöriger eines ITP-Patienten leisten Sie wertvolle Hilfe und Unterstützung. Wie Sie den gemeinsamen Alltag am besten gestalten und dabei Ihre eigenen Bedürfnisse nicht aus den Augen verlieren, erfahren Sie hier

Vielen Dank für Ihren Besuch

Sie verlassen jetzt unsere Webseite. Dieser Link führt Sie zu einer Webseite eines anderen Anbieters, für die wir nicht verantwortlich sind.

Klicken Sie auf “Abbrechen”, um auf dieser Webseite zu verbleiben, oder klicken Sie auf “Weiter”, um auf die neue Zielseite zu gelangen.

×
Um diese Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen, einschließlich der Möglichkeiten zum Widerspruch von Cookies, finden Sie auf der Seite ‚Über Cookies‘. Wenn Sie das Setzen von Cookies durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.